xxx

Schmiedeskulptur anlässlich des Schmiedetreffens 2011

Das internationale Schmiedetreffen in der Saigerhütte Olbernhau im Jahr 2011 fand nach 10-jähriger Pause erneut unter der federführenden Hand vom Schmiedemeister Albrecht Morgenstern statt. Bei diesem Treffen entstand in der 2-tägigen Veranstaltung diese Skulptur, welche seitdem in der Saigerhütte ihren Platz gefunden hat. Alle 18 Mitstreiter sind stolz auf das entstandene Werk und haben diese wunderschöne Skulptur der Stadt Olbernhau geschenkt.

Entdecken Sie die Symbole?
- die 3 Tannen "Symbol im Stadtwappen der Stadt Olbernhau"
  und unser Talfluss Flöha
- das ewige Schmiedefeuer
- der Amboss der Schmiedekunst
- die Zange der Saigerhütte mit einem Kupferblech
- den Ring der europäischen Schmiedestädte
- die Glocke der Saigerhütte
- das Stück Metall, der Grundstoff der Schmiedekunst
befestigt auf einem Vulkanfelsen, welcher bei Ausgrabungs- arbeiten in der Schmiede „Neuhammer“ gefunden worden ist,
und als Extrasymbol neben der Skulptur
- der Hund "Hüttenmatthes" aus einer Sage von der Saigerhütte
  Olbernhau aus vergangenen Zeiten

 

Fotogalerie

Diese Schmiedeskulptur wurde anlässlich des internationalen Schmiedetreffens 2011 erstellt und der Stadt Olbernhau geschenkt.
Schmiedeskulptur aus dem Jahre 2011

Im Denkmalkomplex Saigerhütte

Das Originalensemble der Saigerhütte besteht heute aus 22 Fachwerkhäusern, 2 Hammerwerken, Wehrtoren und Ringmauer.
> Weitere Informationen erhalten Sie auf den nächsten Seiten ...

 

Buchen!

Informative und historische Informationen geschrieben und nachgelesen von
Brit & Markus Gorny
vom Hotel Saigerhütte.

Schmiede Neuhammer in Olbernhau Erzgebirge mit Schmiedemeister Albrecht Morgenstern
Schmiedetreffen 2011 in der Saigerhütte Olbernhau
Skulptur annlässlich des Schmiedetreffens in der Saigerhütte Olbernhau 2011
es ist geschafft - die Skulptur ist erstmal soweit fertig